Die Gewinner

Die Gewinner des Wettbewerbs „DIE BESTEN 2021“ sind:

> Simon Stahl & René Deichmann, Wirtshaus Em Ringströßje in der Kategorie Gastronomie
> Bettina & Jürgen Gillessen, Metzgerei Gillessen in der Kategorie Handwerk
> Elke & Frank Wocke, Concept Store Strandgut in der Kategorie Handel

 

Kurzinfos zu den Gewinnern


Gewinner Gastronomie

Wirtshaus Em Ringströßje – Simon Stahl und Rene Deichmann

Das Ringströßje ist ein traditionell kölsches Wirtshaus in Alt Müngersdorf. Es

wurde 1964 von Opernsänger Mathias Nelles und seiner Gattin Gertrud eröffnet

und war 43 Jahre im Familienbesitz. Erst vor einem Jahr, also kurz vor dem

ersten Lockdown, übernahmen die beiden neuen Wirte René

Deichmann und Simon Stahl das altehrwürdige Lokal. Regionale und saisonale

Küche 2.0 sind das Steckenpferd des jungen Teams, das auch in der aktuellen

Lockdown-Verlängerung mit einer Liefer- und Abholkarte unter dem Motto

„Schon wieder Lockdown? Dann lecker!“ seinen Gästen zur Verfügung steht.

Gewinner Handel

Concept Store Strandgut – Elke und Frank Wocke

2006 erfüllten sich Elke und Frank Wocke ihren Traum vom eigenen Geschäft.

Inzwischen zählen die beiden Läden in Rodenkirchen und Lindenthal zu den

Shopping-Paradiesen für Modebewusste und Dekofans. „Unsere Kunden sind

unsere Gäste“, sagt das Ehepaar, das viele seiner Waren auch online anbietet.

Im Laufe des Jahres und passend zur Saison verwandelt sich Strandgut von

einer blühenden Frühlingswiese über eine Sommerlandschaft am Meer bis hin

zum Winter Wonderland mit einer großen Weihnachtsausstellung. Seit dem

Lockdown können in Rodenkirchen Waren bestellt und am Eingang des

Geschäfts abgeholt werden.

Gewinner Handwerk

Metzgerei Gillessen – Bettina und Jürgen Gillessen

Die Eltern von Jürgen Gillessen gründeten 1971 die Metzgerei Gillessen in

Köln-Weiß. 1984 trat Sohn Jürgen in den elterlichen Betrieb ein, absolvierte

nach der Lehrzeit die Ausbildung zum Meister und übernahm sukzessive das

Geschäft. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder ist seine Ehefrau Bettina, die bis

dahin bei einem deutschen Kreditinstitut tätig war, in das Familienunternehmen

eingetreten und kümmert sich seitdem maßgeblich um Verkauf, Marketing und

Buchhaltung. 2020 hat sich der Betrieb vergrößert und die ehemalige Metzgerei

Wagner in Rodenkirchen übernommen.